Willkommen auf den Safer-Use-Seiten der Aidshilfe NRW!

Hier erfahren Sie alles Wichtige über das Spritzenautomatenprojekt in NRW.

Seit 1989 leisten die Aidshilfe NRW und das Land Nordrhein-Westfalen mit diesem Projekt einen wichtigen Beitrag zur HIV- und Hepatitisprävention. Auf dieser Homepage finden Sie nützliche Informationen zum Projekt selbst, zu den Automaten, den Standorten und dem Procedere, einen Automaten neu einzurichten.

Desweiteren finden Sie hier die wichtigsten Informationen zu Safer Use, HIV/Aids, Hepatitis, Substitution und weiteren relevanten Gesundheitsfragen für intravenös Drogen gebrauchende Menschen.

 

 

Leitfaden zur Naloxonvergabe an Opiatkonsument*innen
Naloxon ist seit vielen Jahren als Notfallmedikament bei Überdosierungen bekannt. Seit mehreren Jahren wird fachöffentlich darüber diskutiert, ob und wie dieses Medikament an Opiatkonsument*innen sowie deren An- und Zugehörige als Notfallmedikament abgegeben werden kann bzw. darf. Von den Erfahrungen der ersten bestehenden Projekte gilt es zu lernen, um in der Folge Naloxon-Vergaben in den Regionen umzusetzen. Dazu möchte diese von JES NRW herausgegebene Broschüre beitragen und aufzeigen, was nötig ist, damit dies gelingen kann und solche Angebote von der Zielgruppe akzeptiert werden. Die Adressat*innen des Leitfadens und der Trainings sind sowohl Drogen gebrauchende Menschen im Allgemeinen und hiervon insbesondere JES-Engagierte, als auch Mitarbeiter*innen der potenziellen kommunalen Kooperationspartner*innen. Bestellt werden kann sie kostenlos bei der Aidshilfe NRW